Online, 17.06.2021 bis 19.06.2021 18:00 bis 18:00

 

EU-Ideen Lab mit dem Thema “Demokratische Zivilgesellschaft unter Druck – Wenn Rechtspopulismus mächtig wird…“

 

„Wir holen uns unser Land zurück“, heißt einer der Schlachtrufe des modernen, europäischen Rechtspopulismus. Was und vor allem auch: wer ist damit gemeint? Rechtspopulisten träumen von einem sogenannten „Europa der Völker“, einer im Kern völkisch-rassistischen Konstruktion vermeintlich ethnisch homogener Völker und autoritär strukturierter Nationalstaaten. Alle, die dieser Idee in ihren Zielen, Ausdrucksformen und Lebensweisen entgegenstehen, geraten dann unter Druck, wenn Rechtspopulist*innen mächtig werden. Wie genau sieht dieser Druck aus? Wie unterscheidet er sich auf kommunaler und nationaler Ebene? Welche Strategien der Gegenwehr gibt es, was hat sich davon bewährt, was eher nicht?

Mit einem Fokus auf Deutschland, Österreich und Ungarn will das Ideen-Lab des Alumnivereins DAAD-Freundeskreis e.V. diese Fragen systematisch aufgreifen und an konkreten Beispielen diskutieren. Vor allem will es aber Antworten sammeln: Welche Handlungsmöglichkeiten hat die demokratische Zivilgesellschaft? Wie kann eine europäische Solidarität betroffener Akteure und Personen entwickelt und organisiert werden?

Macht mit und teilt Eure Ideen in unserem EU-Ideen-Lab: „Demokratische Zivilgesellschaft unter Druck – Wenn Rechtspopulismus mächtig wird…“. Die Anmeldungen sind jetzt bis zum 01. Juni geöffnet!

 

Alle wichtigen Infos hier:  https://www.alumniportal-deutschland.org/landingpages/eu-lab-freundeskreis/#c49818

 

Das Wichtigste in Kürze:

Was: Demokratische Zivilgesellschaft unter Druck – Wenn Rechtspopulismus mächtig wird…

Wann: 17.06.-19.06.21

Wo: Online

Wie: Onlinekonferenz mit Workshopmodulen

Wer: Alumni und Freunde des DAAD sowie weitere Interessierte

 

Anmeldefrist: 01.06.2021 über https://www.daad.de/surveys/152283?newtest=Y&lang=de

Kontakt: fk-events@daad-alumni.de