Zum ersten Mal organisierte die RG München einen Ausflug, der explizit auf kleine Kinder ausgerichtet war. Der Anstoß dazu kam von einem Teammitglied mit kleinem Sohn, und die Idee wurde von anderen Kleinkind-Eltern begeistert aufgenommen. 10 Alumni und Familienmitglieder, aktuelle Stipendiaten und Stipendiatinnen sowie vier Kinder zwischen eins und drei besuchten den beliebten Wildpark Poing in der Nähe von München, um einheimische Wildarten aus der Nähe zu beobachten.

Nach einem holprigen Start mit S-Bahn-, Ticket- und Parkproblemen traf sich die Gruppe direkt am Wildpark, um auf einem 4 km langen Wanderweg durch Wald und Wiesen eine Vielzahl von Tieren in Ihrer natürlichen Umgebung zu erleben. In einem großzügigen Waldareal bewegen sich Mufflons und Damhirsche frei und kommen ohne Scheu nah an die Besucher heran. Hirsche, Schafe, Ziegen oder Ponys – viele Tiere lassen sich streicheln, auch Füttern ist erlaubt und wurde mit Vergnügen praktiziert.

Vorbei ging es an Wolf, Luchs, Teichanlagen, Fischbecken, Feuchtbiotopen und Volieren. Am Nachmittag gab es eine Greifvogelshow mit Adler, Falken und Eulen zu bestaunen und Wissenswertes über sie zu lernen.

Das Highlight für die Kinder waren definitiv die toll ausgestatteten Spielplätze, wo gefühlt fast die Hälfte der Zeit verbracht wurde. Erfreulicherweise war das Wetter sogar etwas besser als erwartet, es war nicht zu heiß und der Ausflug blieb von heftigen Unwettern wie in den Tagen zuvor und danach verschont.

Angesichts des großen Erfolgs soll bald ein weiteres Familienevent folgen.